Alpakakot – einer der besten Naturdünger (Organischer Dünger) (‘Alpakagold’ / ‘Green Beans’) und Bodenverbesserer

Vielleicht haben Sie schon von dem sogenannten ‘Alpakagold’ oder den ‘Green Beans’ gehört oder gelesen. Gemeint sind die Ausscheidungen bzw. der Kot von Alpakas, die olivenförmigen Kotkügelchen. Einer der besten Naturdünger und gehört zur Gruppe der organischen Dünger. Unser RASTER ALPAKA-DÜNGER natürlich von glücklichen Alpakas stammt ausschließlich aus Kot von unseren eigenen Tieren und wird von uns selbst hier am Hof hergestellt. Gesammelt wird der geeignete Kot nur zu bestimmten Zeiten und wird nach dem Trocknen nochmals von Hand verlesen. Wir trocknen den Kot im Sommer draußen in der Sonne und an der frischen Luft oder ansonsten drinnen. Dann wird dieser nochmals handverlesen und mit einer kleinen Mühle fein gemahlen wodurch eine optimale Verfügbarkeit entsteht. So können wir eine hohe Reinheit und Qualität gewährleisten. Es wird dann von Hand verpackt.

Alpaka-Naturdünger erfreut sich wachsender Beliebtheit, dafür sprechen die vielen positiven Erfahrungen im Umgang und den Ergebnissen. Reichlich an Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K), nicht aggressiv oder scharf und somit auch für empfindliche Pflanzen geeignet (z. B. salzempfindliche Kulturen wie, Rosen, Orchideen, Kräuter, Salate und Tomaten).

Stickstoff für Blattwachstum, Phosphor für Blüten und Früchte, Kalium für die Gesundheit und Festigkeit der Pflanzenzellen. Schon geringe Mengen reichen für gute Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen. Das Pflanzwachstum wird gefördert und die Pflanze entwickelt sich üppig, kräftig in Statur und Farbe. Dies ist auch auf der Weide zu beobachten. Alpakas haben Kotplätze, d. h. es wird nicht überall Kot abgesetzt, sondern nur an bestimmten Stellen. Um diese Stellen herum wächst das Gras viel dunkler und üppiger als auf den restlichen Flächen.

Der Dünger kann frisch oder getrocknet ausgebracht werden. Wir empfehlen die getrocknete gemahlene Variante. Geruchsneutral und fremdsamenarm durch die effiziente Verdauung der Alpakas findet er Einsatz in Haus, Terrasse, Gewächshaus oder Garten. Selbst Orchideen danken die Düngung mit tiefgrünen, glänzenden Blättern und großen kräftigen Blüten – so unsere Erfahrungen. Naturdünger wird durch Mikroorganismen im Boden umgewandelt, was die Verweildauer im Boden erhöht und ergibt so eine längere Düngezeit. Dieser gibt nicht nur Nährstoffe ab, sondern hilft auch bei der Verbesserung der Bodenstruktur und bietet Nahrung für die Mikroorganismen im Boden. Alle drei Punkte sind wichtig für ein gesundes Pflanzenwachstum

Die Dosierung erfolgt nach dem Motto “weniger ist mehr” und wird Teelöffel- oder Esslöffelweise in die Erde leicht eingebracht und eingewässert. Man kann ihn auch mit der Gießkanne ausbringen (nicht über die Pflanze). Dafür die geeignete Menge in das Gießwasser machen, umrühren und gießen.

Dosierungen der Bodenbeschaffenheit und dem Pflanzenanspruch anpassen.

Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen per E-Mail mitteilen.
Mail: info@linzgau-alpakas.de